Skip to main content

Bart Übergang: Wie du den perfekten Bart Übergang trimmst

Das Trimmen des Bartes an den Wangen ist eine Kunst und eine Fertigkeit für sich. Eine Kunst, die viele Männer nicht richtig beherrschen und damit das Gesamtbild ihres Bartes buchstäblich ruinieren. Wie und womit sollte ein Mann seinen Bart an den Wangen trimmen, damit dieser gut aussieht? Grundsätzlich gibt es drei Komponenten, die du bei der Gestaltung deiner Wangenlinie berücksichtigen musst: Die Halslinie, die Koteletten und die Wangenlinie.

Du kannst mit verschiedenen Mustern der Gesichtsbehaarung und mit Koteletten, die zu deiner Frisur passen, für einen coolen neuen Look sorgen. Achte nicht nur darauf, wie lang deine Bärte sind, sondern auch darauf, welche Art von Styles sie in welcher Länge haben. Die Längen können von kurzen Stoppeln bis hin zu Vollbärten variieren, die fast dein ganzes Gesicht bedecken.

Wie sollte ein Mann seinen Bart an den Wangen trimmen?

Eine gute Wangenlinie ist fast natürlich, aber gut definiert. Eine saubere Wangenlinie lässt deinen Bart viel eindrucksvoller aussehen und du wirst feststellen, dass er viel leichter zu pflegen ist! Wie schaffst du einen idealen Bartübergang?

Als Erstes musst du sicherstellen, dass sowohl deine Koteletten als auch deine Wangenlinie symmetrisch sind. Das bedeutet, dass die linke Wange mit der rechten übereinstimmen sollte, ebenso wie die beiden seitlichen Koteletten. Wenn du mit diesem Schritt fertig bist, steckst du einen Finger zwischen deinen Bart und siehst dir an, wie er aus allen Winkeln aussieht.

Schaffe immer mehr Volumen an der Stelle, an der du das natürliche Volumen deines Bartes haben möchtest, denn so wird er auch unten dicker aussehen! Mit anderen Worten: Rasiere nicht alles auf einmal ab – lass etwas Länge zum Trimmen übrig, damit der Bart mit der Zeit allmählich ausgedünnt werden kann

Um einen gleichmäßigen Übergang zu erreichen, muss man nicht nur darauf achten, welche Art von Frisur man gewählt hat, sondern auch darauf, dass man eine bestimmte Länge des Bartes an der Oberseite zu schaffen.

Wenn du mit diesem Schritt fertig bist, überprüfe, wie er aus allen Winkeln aussieht und stelle sicher, dass sowohl deine Wangenlinie als auch deine Koteletten symmetrisch sind. Danach rasierst du einfach alle Haare ab, die über das Ende deines Fingers hängen, um einen gleichmäßigen Übergang zu schaffen

Jetzt kannst du damit beginnen, die richtigen Muster für deine Gesichtsbehaarung zu erstellen, je nachdem, was dir am besten steht! Wenn du ein bestimmtes Muster haben möchtest, solltest du nicht wahllos Teile deines Gesichts rasieren, sondern dir vorher einen Plan zurechtlegen. Denke daran: Kürzere Schnitte sorgen für mehr Volumen, während längere eher zu einer Abflachung führen, also überlege dir genau, welcher Stil zu dir passt, bevor du etwas unternimmst.

Bart Übergang pflegen

Nach dem Trimmen sollte der Bart regelmäßig gepflegt werden, damit er gut aussieht. Verwende einen Barttrimmer mit verstellbaren Einstellungen, damit du die Länge deiner Gesichtsbehaarung bei Bedarf beibehalten kannst

Benutze nach dem Trimmen Bartöl oder Bartbalsam, um deinen Bart mit Feuchtigkeit zu versorgen. Verwende das Bartöl regelmäßig, damit dein Gesicht alle Nährstoffe und Vitamine erhält, besonders wenn du einen trockenen Hauttyp hast

Bartkämme sind ebenfalls nützlich für die Pflege der Gesichtsbehaarung, um unangenehme Verfilzungen zu vermeiden! Wenn du noch keinen hast, solltest du in einen hochwertigen Kamm aus natürlichen Materialien investieren. Er hilft dabei, die Öle auf beiden Seiten deines Bartes gleichmäßig zu verteilen und glättet gleichzeitig Probleme mit den einzelnen Haaren.

Vergiss nicht, wie empfindlich manche Stellen deines Körpers sind – wenn du beim Trimmen oder Rasieren zu viel Druck ausübst, kann das eingewachsene Haar und andere Irritationen verursachen. Verwende vor jedem Trimmen saubere Werkzeuge.

Die Verwendung von Bartbalsam wäre auch eine Option, um deinen Bart zu pflegen. Das hilft, ihn mit der Zeit zu nähren, sodass du Spannungen auf der Haut vermeiden und Irritationen beseitigen kannst

Es wird auch empfohlen, einen Trimmer mit verstellbaren Einstellungen zu verwenden, um sicherzustellen, dass alle Teile deines Gesichts vor jedem Trimmen oder Rasieren gut gepflegt sind. Das ist besonders wichtig für Männer mit empfindlicher Haut, da sie durch die Rasur viel leichter gereizt werden als andere.

Bartschablonen für das Trimmen verwenden

Bartschablonen sind aus Plastik oder Gummi und können verwendet werden, um einen glatten Übergang zu schaffen, indem du der Form der Schablone folgst.

Eine Bartschablone ist eine einfache Methode, um einen symmetrischen und gleichmäßigen Übergang zu erhalten. Du kannst dich in jede Richtung rasieren, wenn du sie benutzt, also musst du dir keine Sorgen um den richtigen Schnitt machen

Bartschablonen gibt es in verschiedenen Formen wie quadratisch, dreieckig oder rautenförmig – je nachdem, welchen Stil du für deinen Bart haben möchtest. Befestige die Schablone einfach auf deinem Gesicht und beginne mit dem Rasieren oder Trimmen! So einfach geht’s

Vor dem Kauf solltest du dir allerdings überlegen, ob das etwas für dich ist: Die Schablonen sind aus Kunststoff, der sich bei zu häufigem Gebrauch unangenehm anfühlen kann, weil er nicht besonders luftdurchlässig ist und mit der Zeit schwitzt.

Das bedeutet, dass jeder Mann ein etwas anderes Set braucht, das genau seinen Bedürfnissen entspricht.

Nachdem du deine Wangenlinie für die Bartübergänge getrimmt hast, schneide mit einer Bartschere vorsichtig verirrte Haare weg, die über das Ende deines Fingers hängen. Wenn du eine solche Schere verwendest, halte sie so nah wie möglich an dein Gesicht, während du schneidest.

Egal wie lang oder kurz sie sind, sie bleiben an Ort und Stelle – achte nur darauf, dass du nicht zu fest drückst, wenn du sie abschneidest! Die Haut an manchen Stellen unseres Körpers ist viel empfindlicher als an anderen

Fazit

Wenn du einen idealen Übergang zwischen den Gesichtsbehaarungen erreichen willst, solltest du an die Symmetrie der Koteletten und der Wangenlinie denken und dir vorher einen Plan zurechtlegen, anstatt wahllos eine beliebige Menge Haare auf einmal abzurasieren! Achte nach dem Trimmen darauf, dass du die Haut regelmäßig mit natürlichem Bartöl oder Balsam pflegst, je nachdem, was du möchtest.